Was kann ich tun?

Wenn ihr Leute kennt in Kommunalpolitik oder -verwaltung: sprecht diese auf unser Thema an. Am Ende erteilt der Kreis / das Land die Erlaubnis für die Erweiterung. D.h. je mehr "Abhlehner" wir in diesen Kreisen erzeugen können, desto besser unsere Chancen.

 

Am Samstag, 23.Juli laden wir zu einem Informationstreffen in die Alte Schule Gammelby ein.

Ab 11 Uhr wollen wir allen Interessierten auf den aktuellen Stand bringen.

Kommt und wehrt euch! Sonst fahren sie durch´s Dorf, die Glindemänner und verstauben unsere Gärten und die trocknende Wäsche!

 

Auch SIE können mithelfen, das Vorhaben zu stoppen!

 

Kommen sie am Sonnabend, 18.6.2016 ab 10.45 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus, Am Goosberg.

Zur Kinderdemo " Mit Krach für unsere Zukunft! "

Gehen auch Sie mit ihren Kindern auf die Straße und zeigen sie Kreuz!

 

Sammeln Sie  zunächst jegliche Fragen zum Thema die Sie zum geplanten Vorhaben haben

und stellen sie FRAGEN an das LLUR.

LLUR

Landesamt für Landwirtschaft Umwelt

und ländliche Räume

Hamburger Chausee 25

24220 Flintbek

Ein Musteranschreiben können sie hier herunterladen.Es wäre hilfreich, wenn auch wir eine Kopie ihrer Anfrage per email erhalten würden, da wir alle Fragen sammeln wollen.

 

 

 

Auch Leserbriefe an Zeitungen sind ein gutes Mittel um die nötigen öffentliche Aufmerksamkeit zu erlangen.

Denn: wo viele Leute drauf schauen dort wird kein Schmu gemacht!

 

Kieler Nachrichten

Anzeigen/Vertrieb

Kieler Straße 26

24340 Eckernförde

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Eckernförder Zeitung 

Redaktion

Schulweg 7 

24340 Eckernförde

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Desweiteren:

 

Leisten sie ihre Unterschrift und treten sie der BI bei! Es haben bereits über 200 Personen aus Gammelby unterschrieben!

Erzählen sie weiter, was sie bei der Informationsveranstaltung der BI gelernt haben!

Suchen sie das Gespräch mit Beteiligten und Unbeteiligten um den Diskurs voranzutreiben!

Die Auswirkungen für Gammelby und Umgebung vor allem in Bezug auf LKW-Verkehr, Sicherheit  und Staub-/Luftemisionen müssen bewusst gemacht werden!

Nehmen sie Teil an den geplanten Aktionen der BI - weitere Infos hierzu auf unserer Startseite.